Ein Autohaus mit viel jungem Publikum sollte etwas aus der Corporate Identity von Daimler Benz ausbrechen.

Im Verkaufsraum Neufahrzeuge kamen indirekt strahlende Sonderleuchten zum Tragen. Aus langgezogenen Aluminiumprofilen wurde Metallhalogenlicht in große mattsilberne Segel aus Alublech geworfen und weich auf die darunter ausgestellten Fahrzeuge verteilt. Durch das weiche Licht kommen die schönen Formen der Karosserie besonders zur Geltung, weil sie nicht durch störende Reflexe in der Hochglanzoberfläche unterbrochen werden. Die großen Sonderleuchten haben zudem auch noch einen tollen optischen Effekt in der hohen Ausstellungshalle.

Die Präsentation der Gebrauchtfahrzeuge wurde bewusst in einem völlig anderen Konzept gestaltet. Hier dominieren auf alt getrimmte große Aluguß-Glockenleuchten wie sie früher als Straßenbeleuchtung bekannt waren, ausgestattet mit sparsamen Metallhalogenlampen. Auch sie sind eine Sonderanfertigung. Eine alte Zapfsäule aus der Vorkriegszeit unterstreicht die Atmosphäre.

Über den Schreibtischen des Verkaufspersonals wurden superdünne Profilleuchten mit einem Querschnitt von 25x25mm aus eloxiertem Aluminiumprofil abgependelt. Sie erhellen die Schreibtische, fast ohne wahrgenommen zu werden.

Die Infotheke erhielt ein kreisförmiges abgependeltes Niedervolt-Schienensystem mit einem Durchmesser von über 4 Metern. Die zeltförmig vom Trafo ausgehend gespannten Stahlseile lassen es wie ein Dach über der Theke erscheinen.

 

  • Alu-Glockenleuchten als Grundbeleuchtung für die Gebrauchtwagenausstellung. Leuchten LiGRO Sonderanfertigung
  • Niedervolt-Schienensystem über der Empfang-Infoinsel, filigran und schön. Leuchten LiGRO 5057-ARCANO NV-System

 

   
© 2013/2019 LiGRO Licht GmbH - Letzte Aktualisierung 21.08.2019