Planung einer Beleuchtungsanlage

Für den gewerblichen Kauf einer Beleuchtungsanlage, die den Ansprüchen des Erwerbers UND denen der Kunden gerecht wird, ist fachmännische Planung unabdingbare Voraussetzung. Eine solche Planung ist unabhängig von der Größe des Vorhabens gar nicht oder aber nur teilweise durch Standardempfehlungen im Internet möglich. Gerade im Internet werden oft Versprechungen gemacht, die bei genauerem Hinsehen den Zielsetzungen des Planers nicht wirklich gerecht werden. Es ist daher unabdingbar, bei anspruchsvolleren Beleuchtungsaufgaben die individuelle Beratung durch einen unserer Fachleute zu suchen und uns zu kontaktieren.

Wie geht man die Planung einer Beleuchtungsanlage an?

Zuerst bedarf es einiger Überlegungen über die späteren Aufgaben der Beleuchtungsanlage. Sind die Aufgaben klar beschrieben, so wird die Auswahl der passenden Leuchten relativ leicht.

Sollen jedoch verschiedene Ansprüche mit der Anlage gleichzeitig befriedigt werden (wie z.B. in einem größeren Shop, oder dem Mehrzweckraum eines Vereins), so listet man sie am besten schriftlich auf, um später jede dieser Erfordernisse gedanklich durchspielen und in die Planung einbeziehen zu können.

Bedenken Sie bitte immer, dass sich die Präsentation Ihrer Waren aus den verschiedensten Gründen ändern kann/muss, und daher die entsprechende Beleuchtung schon frühzeitig variabel geplant sein sollte!

Generell ist es sinnvoll -sofern die Möglichkeit dafür (noch) besteht- die elektrischen Zuleitungen 5-polig zu verlegen, da so im laufenden Betrieb später verschiedenste Szenarien gesteuert werden können, selbst wenn im Vorfeld scheinbar keine Notwendigkeit dafür besteht.

Künstliches Licht wird im Allgemeinen -insbesondere als Grundbeleuchtung- von der Decke kommen; dies ist die natürlichste Beleuchtungsweise. Wandleuchten geben hingegen einen wohnlichen Charakter, und Bodeneinbauleuchten erzeugen Spannungen und weisen weitere (Konsum-)Wege.

Sofern sich das Projekt noch im Planungsstadium bzw. Rohbau befindet, und die örtlichen Gebenheiten das zulassen, sollten Sie über die Montage einer abgehängten Decke nachdenken, denn eingebaute Leuchten wirken meist ästhetischer. Die Kosten einer zweiten Decke werden fast immer durch die Einsparungen bei den Kosten der Leuchten und ihrer Installation ausgeglichen.

Einbauleuchten sind überwiegend kostengünstiger zu fertigen, da nur einen kleiner Teil von ihnen sichtbar ist und die Technik in der Decke verschwindet. Nachteilig wirkt sich dagegen aus, dass man für sie Löcher in die Decke schneiden muss, die später schwierig zu schließen sind und so die Anordnung der Leuchten bindend macht.

Anbauleuchten sind in der Regel etwas teurer und benötigen einen Stromauslass dort, wo sie montiert werden sollen. Ist kein Stromauslass vorhanden, muss ein Kabel in oder auf der Decke verlegt werden. Für örtliche Änderungen nach einiger Zeit muss die Decke meistens auch neu angelegt werden, da zwar keine Löcher, aber Flecken an der Decke verbleiben.

Hat man nur eine normale feste Decke zur Verfügung, sind An- oder Aufbauleuchten einzuplanen. Hierbei ist man an die Stromauslässe gebunden, die aus der Decke kommen. Eine leichte Abhilfe kann hier durch die Anordnung von Lichtbändern, Lichtrohrsystemen oder Stromschienen geschaffen werden, die einmal eingespeist innerhalb der Leuchten oder der Schiene den Strom führen lassen.

Eine Kompromisslösung kann eine sogenannte Teilabhängung sein: Ein oder mehrere Teile des Raumes werden durch Abhängen einer einfachen Holz- oder Gipsplatte abgehängt. Ungewollte Lichtabstrahlungen der Leuchten oberhalb der Platte müssen vorher berücksichtigt werden. Eine aufwendigere Lösung ist die Teilabhängung im Sinne einer Aufkofferung mit geschlossenen Seitenteilen oder die Abhängung der kompletten Decke bis auf eine Schattenfuge etwa 15 – 50 cm vor den Wänden. Die Schattenfuge kann durch einbringen von indirektem Licht gewollt aufgewertet werden.

Für jedes Ambiente gelten aber die gleichen Grundbegriffe der Beleuchtung, die wir im Nachfolgenden ausführlicher behandeln. Sie sind mit einem Link versehen und werden per Mausklick einzeln erklärt.

Je nach der benötigten Beleuchtungsstärke, die sich nach der Sehaufgabe richtet, die im zu beleuchtenden Ambiente zu verrichten ist und der Dauer der jeweiligen Beleuchtung, erfolgt die Wahl der Leuchtmittel. Bei klimatisierten Räumen, oder solchen mit Publikumsverkehr spielt auch die Erwärmung eine Rolle, die bei der Auswahl der Leuchtmittel berücksichtigt werden muss. Da besonders die Entladungslampen in verschiedenen Lichtfarben, von Warmton bis Kaltton erhältlich sind geben wir Ihnen auch hier einen kurzen Überblick unter dem Link.

Über die ausgewählten Leuchtmittel und die Gegebenheiten der Decke können jetzt die Leuchten bestimmt werden, die zum Einsatz kommen sollen. Diese Auswahl hat wesentlich mit dem Geschmack und der Bestimmung zu tun, die dem Ambiente später gegeben wird. Eine Hilfe hierfür gibt Ihnen auch unsere Möglichkeit der themenbezogenen Ansicht unter der Rubrik "Produkte".

Unter den vielen Einbau- oder Aufbauleuchten kann, je nach Geschmack, eine engere Auswahl getroffen werden, für die dann mit Hilfe eines Berechnungsprogrammes auf dem Computer die benötigte Anzahl für den Raum errechnet werden. Hier hilft Ihnen einer unserer Berater, je nach Komplexität der Anforderung, sehr preiswert, oder sogar kostenfrei weiter. Diese Anzahl der Leuchten hängt von der benötigten Beleuchtungsstärke in Lux ab, die aus einer Tabelle abgelesen werden kann. Diese Werte sind für die meisten DIN-genormt.

Bedenken Sie immer, es gibt eine gemessene Beleuchtungsstärke und eine gefühlte. Je nach Anordnung der Leuchten und der Ausleuchtung von Decke und Wänden kann der gemessene Wert vom empfundenen stark abweichen. Eine helle Decke läßt Räume optisch wachsen, dunkele Wände den Raum kleiner erscheinen und ein wesentlich hellerer Boden, als Wände und Decken können den Eindruck eines Tunnels erwecken.

Neben der Anzahl der Leuchten ist deren Position im Raum und auch besonders deren Schaltmöglichkeiten von Bedeutung. Stellen Sie sich einen Raum mit Deckenlicht, Wandleuchten und Tischleuchten vor. Schaltet man nur das Deckenlicht an, erscheint der Raum "normal", eben so wie wir es sehr oft sehen. Zusätzliche Wandleuchten sugerieren wohnliches Ambiente, zusätzliche Tisch- oder Stehleuchten geben ein Gefühl von "rundem, vollkommenem" Licht. Schaltet man jetzt die Deckenleuchten aus und läßt nur noch die Wand- und Stehleuchten in Betrieb, wird dem Raum die Sachlichkeit genommen. Die Wand- oder Stehleuchten alleine wirken eher romantisch.

Ausreichende Schaltmöglichkeiten unterstützen aber auch die Einrichtung einer separaten Nachtbeleuchtung in Museen oder Läden sowie einer abgestuften Beleuchtung in Konferenz- oder Mehrzweckräumen.

Eine qualifizierte Beratung mit den Erfahrungen eines Fachmannes ist kaum durch Literatur zu ersetzen. Wir hoffen Ihnen dennoch weitergeholfen zu haben und stehen Ihnen selbsverständlich für individuelle Fragen per Telefon oder auch vor Ort zur Verfügung.

Ihr LiGRO-Team

Service

In dieser Rubrik finden Sie interessante und lehrreiche Informationen rund um unseren Tätigkeitsbereich. Wählen Sie links in der Navigation das Feld Ihres Interesses.

Unser Unternehmen

Wir sind

  • ein Planungsunternehmen für gewerbliche Beleuchtungsanlagen
  • mit angeschlossenem Großhandel für Leuchten und Zubehör,
  • sowie einer Fertigung für Sonderleuchten (kundenspezifische Lösungen),

und vertreten mehrere namhafte Leuchtenhersteller aus der Europäischen Union, z.T. exclusiv.

Wir beraten Sie mit der Kompetenz von mehr als 30 Jahren in Sachen Licht und Beleuchtung und liefern Ihnen hochwertige, gleichwohl aber preiswerte Komponenten für ein komplettes Projekt von A-Z.

Die LiGRO Licht GmbH wurde einst mit dem Zweck gegründet, Leuchten für moderne Leuchtmittel zu entwickeln, zu produzieren und zu vertreiben.

Aktuell planen, produzieren und verkaufen wir fast ausschließlich LED-Leuchten und Leuchtmittel mit den bekannten LED-Marken OSRAM, PHILIPS, PANASONIC, SAMSUNG, CREE und EPISTAR, die wir je nach Einsatzzweck aussuchen und konfektionieren. So setzen wir High-Power LEDs mit 220lm/W für die Hallenbeleuchtung, oder LEDs mit Speziallichtfarben zum Beispiel für Bäckereien, Metzgereien und Pflanzenaufzucht, sowie LEDs mit besonders guter Farbwiedergabe für Warenpräsentation, oder Galerien und Ausstellungen ein.

LiGRO berät Handel, Industrie und Gewerbe für pragmatische, kostengünstige aber auch ausgefallene Beleuchtungslösungen und hält die entsprechenden Leuchten dafür bereit.

Auf Wunsch und in enger Zusammenarbeit mit dem Kunden entwickeln wir Konzepte für Corporate Identity und bauen Sonderleuchten auch in kleinen Stückzahlen bis hin zum Unikat.

Unsere bestens geschulte Mannschaft berät den Kunden vor Ort und stellt ihm die Vielfalt der Lösungsmöglichkeiten unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften, sowie die damit verbundenen Kosten vor und errechnet die Amortisationszeiten für Ersatzinvestitionen.

Im Dialog mit unseren Kunden entwickeln wir eine für ihn optimale Beleuchtungslösung, die über viele Jahre hinweg seinen Ansprüchen gerecht wird und ihn so zufrieden stellt, dass er unsere Dienstleistung gern wieder in Anspruch nimmt.

Es macht uns stolz, dass wir noch heute viele Kunden aus den Anfängen der Firmengeschichte betreuen, die immer wieder auf uns zu kommen und uns die Beleuchtung ihrer neuen Objekte anvertrauen. Im Laufe der letzten 30 Jahre hat LiGRO u.a. so namhafte Projekte, wie zum Beispiel die Boecker-Kaufhäuser von Essen bis Bremen, das Steigenberger Hotel in Bad Homburg, das Restaurant und die Aussichtsplattform des Maintowers in Frankfurt und einige Autohäuser der Mercedes-Benz mit zum Teil lichttechnischen Unikaten ausgestattet.

Lassen Sie sich durch unsere Ideen und Anregungen begeistern und erfahren Sie, dass Sie aufgrund unseres Engagements und der Qualität unserer Dienstleistungen in besten Händen sind.

Aktuelle Projekte 2018/19

Mercedes-Benz Schade & Sohn, Eisenach

  • Umbau und Erweiterung der Niederlassung nach den neuesten Standards des Markenauftritts (Retail 2020) erforderten eine individuelle Anpassung der Beleuchtung an die baulichen Gegebenheiten. Selbstverständlich ausschließlich in LED-Technik realisiert.
08281

Autohof A4, Bad Hersfeld Süd

 

  • Ausleuchtung einer Tank-/Rastanlage, eines Schnellrestaurants der Systemgastonomie, und eines LKW-Sicherheitsparkplatzes mit Lichtmasten in LED-Technik.
Besonderheiten: Beleuchtungsstärken hier weit über der Norm. Ausleuchtung des Sicherheitsparkplatzes mit weitest gehender Meidung von Schattenschlag bei Berücksichtigung eng parkender LKWs; dennoch sehr hohe Beleuchtungsstärke bei geringst möglicher Blendung der Fahrerkabinen.
0841 1

 

Fgängerüberwege, Dietzenbach

  • Neue Ausleuchtung von vierzehn Fußgängerüberwegen mit LED-Mastleuchten.

Besonderheiten: Fertigung nach den einschlägigen DIN-Normen, und Anpassung an die unterschiedlichen Abmessungen der Fußgängerüberwege. Natürlich blendfrei!

FGÜ JVL Dietzenbach

Möbel Gärtner, Lorsch

  • Neuausstattung eines Möbelhauses mit individuellem Konzept ausschließlich mit LED-Leuchten.

Besonderheit: Stromschienen-Karrees, angepasst an die Deckenfeldmatrix mit extra breitstrahlenden LED-Schienenleuchten erlauben eine gleichmäßige Ausleuchtung jedes Punktes im Raumes. Je nach Bedarf können diese an die sich wandelnde Ausstellungserfordernisse angepasst werden.

Großzügige Ring-Pendelleuchten mit Durchmessern von bis zu 3m unterbrechen die Matrix, und schaffen eine spannende Atmosphäre für den Erlebniseinkauf.

Möbel Gärtner außen li

Stadthaus, Lorsch

  • Umbau der Liegenschaft Neckarstr. 3

Besonderheiten: Ansprechende, DIN-gerechte Beleuchtung, kostenorientiert, und dennoch spannend realisiert.

Neckarstr. 3 Lorsch 2

Stadtbücherei, Dietzenbach

  • Umstellung von konventioneller auf -selbstverständlich DIN-gerechte- LED-Beleuchtung.

Besonderheit: Energieeinsparung von >50% zur Erfüllung der Richtlinien für staatliche Zuschüsse. Sichbare Verbesserungen hinsichtlich der Führung der Besucherströme und Akzentuierung der Spots.

Unser Neuestes Projekt

Zahnarztpraxis Dr. Marsch, Lorsch

  • Großflächige Praxis mit LED-Leuchten, mal praxisgerecht, mal wohnlich ausgestattet. Die LED-Leuchten sind den Erfordernissen gemäß in Lichtfarbe, Lichtstrom und Abmessungen jeweils entsprechend angepasst
  • Die Behandlungszimmer mit ihren großen Fensterflächen wurden mit Tageslichtsteuerung für Sehkomfort und Energieeinsparung ausgestattet.
Raum 41

Unterkategorien

   
© 2013/2019 LiGRO Licht GmbH - Letzte Aktualisierung 08.04.2019