Modehaus Römer - Darmstadt

Die untere Verkaufsebene wurde nach neuesten Erkenntnissen im Ladenbau von den Architekten Plocher & Plocher komplett saniert und von LiGRO beleuchtungstechnisch auf den neuesten Stand gebracht.

Da die vorhandene Elektroinstallation schon an ihre Leistungsgrenzen gestoßen, und zudem der Energieverbrauch enorm hoch war, wurden wir zu Rate gezogen. Wir ersetzten alle alten Rasterleuchten und Halogenlampen ausschließlich gegen modernste Metallhalogenlampen POWERBALL von OSRAM, in den Leistungsstufen 70W, 35W und 20W mit elektronischen Vorschaltgeräten PTi.

Die installierte Leistung sank so um ca. 15%, die Beleuchtungsstärke nahm aber gleichzeitig um 25% auf über 800lx im Mittel zu. Der einst schläfrig wirkende Verkaufsraum präsentiert sich nun frisch, modern und einladend.

 

  • Beleuchtungsplanung   Planer Ludwig
  • Ein Deckensegel verdeckt die Klimaschlaeuche. Durch indirektes Licht seitlich wird die Decke erhellt und die Raumhoehe waechst optisch. Leuchten LiGRO 5022-SFN-T5
  • Herrenabteilung, ausgeleuchtet mit HCI-T 70W, Strahler LiGRO 5000-EDG-7011
  • Indirekte Beleuchtung zur Kaschierung der Lueftungsanlage und optischen Anhebung der Raumhöhe, Leuchten LiGRO 5000-LL-28013501
  • Wandscheiben Hinterleuchtung mit High Efficiency Leuchtstofflampen, Leuchten LiGRO 5000-LL-28013501

 

Juwelier Theobald - Frankfurt a.M.

Das Gesamtkonzept für dieses Juweliergeschäft basiert auf einem starken Wechselspiel von Licht und Schatten. Zusammen mit dem Architekturbüro Bernjus/Gisbertz/Szajak, Frankfurt a.M. wurde dies durch Auswahl hochwertiger Materialien mit gedeckten Farbtönen in Verbindung mit unterschiedlichen Lichtquellen realisiert werden.

Die helle Eingangsbeleuchtung durch indirektes Licht kommt weich über die Decke, ohne Schatten zu bilden.

Eine Akzentbeleuchtung im unmittelbaren Wandbereich, sowie vor den Spiegeln, lockert mit markanten Kegeln den Wand- und Bodenbereich deutlich auf.

In der dunkel gehaltenen Rückwand der Beratungsplätze sind hell erleuchtete Displayaussparungen für besonders wertige Ware eingelassen.

Das dezent erhellte „Hinterzimmer“ lädt zu entspannten Kundengesprächen oder einfach zum Relaxen ein.

Die gedämpfte Atmosphäre wird durch die gerichteten Halogenkegel der Deckenleuchten unterbrochen, die einerseits nicht den ruhigen Charakter stören, andererseits aber Schmuckstücke bei der Anprobe und Begutachtung hell und brillant hervorheben.

  • Angenehme Grundbeleuchtung durch indirektes Licht im Beratungsraum. Leuchten Brilum 5025-WERA
  • Enge Halogenkegel lassen die Ware erstrahlen und malen ein Muster an der Wand. Strahler LiGRO 5025-AXIO 40
  • Gedaempfte Grundbeleuchtung durch indirektes Licht, brillante Warenbeleuchtung mit engen Halogenkegeln und 10.000 Betriebsstunden. Strahler LiGRO 5025-ALPE 21
  • Interessantes Spiel von Schatten und Licht - der Verkaufsraum lebt
  • Wandnischen brillant ausgeleuchtet. Strahler LiGRO 5025-ALPE 21

Schuhhaus Vötter - Donauwörth

Besonders die kostengünstige Hinterleuchtung der Wandscheiben mit Lichtleisten, die mit Verbindungsleitungen einfach hintereinander gesteckt werden können,lässt den Raum optisch wachsen und verhindert den ansonsten zu starken Kontrast zwischen Ware und Ambiente.Dieser Kontrast lenkt zwar den Blick auf die Ware, unterbewusst erzeugt er aber ein beklemmendes Gefühl.

Außenbeleuchtung mit LED-Leuchten:

Relativ dunkle Säulen zwischen den Schaufenstern sollten eine Nachtwirkung erhalten. Wir schlugen den Einsatz von Wandleuchten mit 1W LED vor, die auf 8° gebündelt eine langlebige, energiesparende und doch wirkungsvolle Dekorationsbeleuchtung darstellen.

 

  • Leuchten LiGRO 5000-GAM 1WW7
  • image519
  • image520
  • image521
  • image522
  • image523
  • image524

 

   
© 2013/2018 LiGRO Licht GmbH - Letzte Aktualisierung 03.04.2018